Ausreißerinnen

Frau mit Fliegen kommt aus dem Fernseher
Zeichnung, A4, digital bearbeitet

Die Schwedin hat hier Gesellschaft erhalten. Wie sie mir sagte, seien das zwei Findlinge, die sie schon als Kind in Schweden kannte. Sie seien wohl von zu Hause ausgerissen.
Angeblich hat sie ihre Freunde mit der Flasche großgezogen…..ich glaube allerdings, an dieser Stelle der Geschichte hat sie geflunkert.
(Originalzeichnung siehe Rubrik Bleistift)

Schutzengel

Waldfoto mit Kind, Panther und Schutzengel
Schutzengel

Ein Waldspaziergang…
Nichts weiter…
Summende, zwitschernde Stille…
Leise fließendes Wasser…
Ich hätte am liebsten aufgehört zu atmen, um die Musiker dieser Symphonie nicht zu stören.
Erfüllt von entspannender Ruhe wurde ich der Szene gewahr, die sich aus dem Nichts vor mir auftat:
Ein kleines Kind, in Windeln gehüllt, fernab jedem Argwohn, bewegte sich auf allen Vieren im seichten Nass. Weich erklang das durch Kinderhände unbekümmert bewegte Wasser, über die moosbedeckten Steine und Felsen.
Noch nie kam ich mir so wach vor und gleichzeitig so müde.
Im nächsten Moment erschrak ich heftig und durch meine weit aufgerissenen Augen entwand sich ein stummer Schrei. Ein Raubtier durchbrach, bereits im Sprung, die Stille, den Augenblick, die Hoffnung…. auf ein Nickerchen.
„Hilfe!“ so dachte ich mir schnell „Würde ich jetzt nicht abweisen.
Das schien jemand gehört zu haben, denn hurtig tauchte eine junge Dame auf. Recht motiviert und tropfnass wies sie mit scharfer Klinge den Panter lautlos an, seinen Weg fortzusetzen.
Aufstehend, sah ich die Katze gerade noch ihren deutlich verlängerten Sprung zwischen den Bäumen ausführen und dann jäh verschwinden.
„Ganz schön weit“ entfuhr es meinem betäubten Verständnis.